Tschüss, Schnecke

So funktioniert’s

SCHNEXAGON stellt für Schnecken eine unüberwindbare Barriere dar und schützt so Beetumrandungen, Pflanzgefäße, Gewächshäuser u.a. Der transparente Schutz verhindert zuverlässig, dass Schnecken daran haften und nach oben kriechen können. Ohne Lockstoffe. Und ohne tote Schnecken überall.

1. Schnexagon kann auf alle senkrechten Barriereflächen aufgetragen werden. Mit einem Pinsel ca. 10 cm oberhalb des Erdbodens einen Anstrichstreifen (8-10cm hoch) auftragen.

2. Schnexagon verhindert zuverlässig die Anhaftung von Schnecken. Je nach Witterung ist ein einmaliger Schutzanstrich für die ganze Saison wirksam. Bei stark bewitterten Flächen wird nach 6 bis 8 Wochen ein weiterer Anstrich empfohlen.

SCHNEXAGON wirkt auf fast allen Beetumrandungen und Pflanzgefäßen.

  • Holz
  • Naturstein
  • Terracotta
  • Ton (nur unglasiert)
  • Beton
  • Glas
  • Metalle (Zink, Kupfer, Stahl)
  • Kunststoffe

Schnecken sind in Maßen nützlich …

Kaum sprießen in Nutz- und Ziergärten, auf Terrassen und Balkonen, in Töpfen und Beeten erste zarte Triebe, tauchen auch schon ihre ärgsten Feinde auf: Nacktschnecken. Besonders gefräßig – und darum so ärgerlich für alle Gartenbesitzer – ist die braune „Spanische Wegschnecke“. Andererseits gehören heimische Schnecken zu einem gesunden Ökosystem unbedingt dazu: Sie machen abgestorbene Pflanzenteile leichter verwertbar für Mikroorganismen und sind somit ideale Kompostierer.

… und in Massen schrecklich.

Leider beschränkt sich der Appetit von Schnecken nicht auf alte, abgestorbene Pflanzenreste. Genauso gern mögen sie junge, zarte Nutz- und Zierpflanzen, weil diese zuchtbedingt meist frei von Abwehr- und Bitterstoffen sind. Unter günstigen Bedingungen kann eine Nacktschnecke alle 14 Tage bis zu 50 Eier legen. Natürliche Feinde gibt es kaum. LUGATO hat die neue Lösung mit Schnexagon.

Bitte eine tierfreundliche Lösung.

Mittel gegen Schneckenbefall gibt es fast genauso viele wie Schnecken selbst. Aber entweder wirken sie nicht, sind schädlich für Pflanzen. Umwelt und andere Tiere oder beides. So enthalten z.B. fast alle Schneckenkorn-Produkte Metaldehyd, das für alle Lebewesen giftig ist. Und: Die meisten Präparate locken die Schnecken erst an, um sie dann zu bekämpfen. Dabei ist die Lösung ganz einfach: Es geht bloß darum, Schnecken von fressbaren Pflanzen fernzuhalten.